Socialportale

Unsere Ausrüstung

Hier ist das Herzstück unserer Passion.

Der komplette Heißluftballon des Ballonteam Eppsteins.

Die Hülle ist von Schroeder Fire Balloons. Gearbeitet aus 24 Bahnen hat sie ein Volumen von 3400m³ und einer Tragfähigkeit von 1040 kg (dem Gewicht eines Kleinwagens). Die Hülle besteht aus Nylon Ripstop Gewebe. Im oberen Bereich ist das Gewebe zusätzlich mit Silikon beschichtet, für die höhere Hitzebeständigkeit. Und im unteren Bereich mit Polyurethan, es ist leichter als Silkon und nicht entflammbar.

Für zusätzliche Sicherheit sorgen Drehventile (so kann der Korb zur Landung ausgerichtet werden) und ein Schnellentlehrungssystem, das ausgestattet ist mit einer Leine zum auf/zuziehen der Hülle. Dies ermöglicht auch Landungen auf engstem Raum.

 

Hier möchten wir euch unser Zugmaschine vorstellen.

Ein 4×4 Pagero Sport Geländewagen mit ausreichend PS. Auch in wirklich unwegsamen Gelände trägt er stolz unsere Farben. Bis jetzt hat er noch jeder Hürde souverain meistern können.

Unglaublich aber wahr. Hier seht ihr das Heim unseres Ballons.

In dem Anhänger finden der Korb, der Brenner, der Ventilator, 4 gefüllte Gasflaschen und neben dem restlichen Kleinkram, natürlich auch die zusammengefaltete Hülle ihren Platz.

Deffinitiv unser heißestes Teil.

Der Doppel-Brenner von Cameron, Shadow und Stealth. Shadow ist vorwiegend beim Start im Einsatz. Mit einer konzentrierten und sehr heißen Flamme ist ihm das anheizen der Hülle überlassen.  Für die Fahrt nutzen wir dann den Stealth-Brenner. Er brennt wesentlich breiter und weniger heiß, wodurch er leiser röhrt als sein Bruder.

Angebracht auf den montierten Korbstangen und befestigt an der Hülle mit dicken Stahlseilen und Karabinern, feuern sie gemeinsam die Luft im Ballon mit 2x 3000PS  an.

Das sind die Treibstofftanks von Worthington.

Sicher verstaut und TÜV-geprüft befinden sich mindestens 4 Stück davon bei jeder Fahrt im Korb.

Jede einzelne ist mit 40 l flüssigem Propangas betankt und damit ist mehr als genug vorhanden, um sorglos und fleißig nachheizen zu können.